Verstricktes

Ich komme hier kaum zum Stricken, weil tagsüber der kleine Prinz im Vordergrund steht, abends fast täglich noch Prinzenwäsche ansteht und dann ist das ältliche Au Pair einfach müde. Ich hab es mit Müh und Not geschafft, dem Schwiegersohn eine Mütze zum Geburtstag zu stricken. die ist im sage und…

weiter lesen

Mein teurer Enkelsohn

Dieser Tage kam jetzt die Rechnung für die Entbindung bei meiner Tochter an. Wir können deshalb nur milde kichern über die Preise, die die königliche Familie in England zu bezahlen hatte, was man Hier sehr schön nachlesen kann…. 10.000 Pfund für Luxuszimmer und Weinselektion für die junge Mutter…. Die Rechnung für meinen…

weiter lesen

Woody Allen

Wenn ich an ” schön” und “New York” denke, fällt mir immer Woody Allen ein und natürlich seine Filme, wo NYC gern etwas altmodisch und beschaulich ist. Die dunkel getäfelten Räume der Psychiater, diese typischen Häuser mit den Treppen…. Laut Hinweisen auf Tripadvisor etc. findet man die Lieblingsecken von Woody…

weiter lesen

Mein freier Tag

Auch ein Oma-Au Pair hat mal einen Tag frei. So haben wir uns mit einem ehemaligen Kollegen von mir getroffen und sind mit ihm bei schönstem Wetter im Hudson Valley herumgefahren. Ach, ich liebe diese Gegend einfach ( dort habe ich ja vor 6 Jahren gewohnt, als ich hier gearbeitet…

weiter lesen

Nichts los….

Eigentlich habe ich ja zur Zeit nichts zu tun. Ich schunkele das Baby, sorge für leckeres Futter für die Stillende und erlebe noch ein bisschen amerikanischen Alltag. Die Tage vergehen wie im Flug und man kann zusehen, wie das Baby wächst. Und dennoch fliegt die Zeit dahin und in 2…

weiter lesen

Stricken und so

Ich habe ja zwischenzeitlich eine ganze Latte an Strickgeschäften besucht hier in NYC. Und die sind erstaunlich unterschiedlich. Etwas enttäuscht war ich von Purl Soho, deren Newsletter mag ich sehr, aber das Geschäft hat kaum Auswahl und keine gemütliche Sitzecke etc. Allen gemeinsam sind natürlich die Preise. Und ich kann…

weiter lesen

Sotheby’s

Eigentlich soll man ja über echte Geheimtipps nicht schreiben, damit sie auch Geheimtipps bleiben…. aber Sotheby’s Auktionshaus in der Upper East Side hat mir wirklich unglaublich gut gefallen. Die Atmosphäre im Haus ist vollkommen friedlich – man vergisst die hektische laute Stadt vor der Drehtür – und irgendwie distinguiert, nobel. …

weiter lesen

Nun sieht alles ein bisschen anders aus….

…. ich habe mal in aller Eile etwas Frühjahrsputz gemacht im Blog, damit das Kommentieren wieder geht. Es fehlt noch ein bisschen Feinschliff, aber der kommt so nach und nach. Auf jeden Fall sollte der Blog jetzt auch auf den mobilen Endgeräten etwas freundlicher anzuschauen sein als bisher. Morgen will…

weiter lesen

Galerie- Hopping

Donnerstag gibt es in Chelsea immer die Möglichkeit, diverse Ateliers zu besuchen. Es gibt Wein und Kunst und viele schräge Typen zu bewundern Wir mussten uns das natürlich mal anschauen. In Fabrikhallen wird ja gern mal Kunst ausgestellt, hier waren es Fotos mit interessanten kleinen Geschichten aus Schulen in aller…

weiter lesen

Die Zeit rast dahin….

der jüngste Sproß der Familie ist nun schon 9 Tage alt und begeistert alle immer wieder mit seinem Charme. So ein Baby kann man einfach stundenlang ansehen….. Aber natürlich muss die junge Mutter auch gut gefüttert werden…. Und dafür gilt es, einkaufen zu gehen. Der New Yorker nutzt dafür einen…

weiter lesen

Verstricktes

ich habe in den letzten Tagen ziemlich wenig gestrickt, die Pflege der jungen Mutter und des Säuglings hat definitiv Vorrang im Moment. Aber immerhin ist ein Paar Socken fertig geworden nach der Anleitung Magie.   Um den kleinen Gürtel anzubringen, hätte ich ein paar mehr Reihen rechts stricken müssen nach dem…

weiter lesen

Man kann alles übertreiben

    Schaut euch nur diese Limo an….. Das ist doch irre, oder? Da kann man gleich mit dem Bus fahren.     Aber genau das macht New York aus…. Alles ein bisschen größer und auffallender. Apropos auffallend….Im normalen Straßenbild sind die Leute hier kaum anders gekleidet als in unserer heimischen Provinz.…

weiter lesen

Schlangenbändiger

Es gibt ja auffallend viele Parallelen zwischen dem Alltagsleben in New York und dem in der guten alten DDR. Eine davon sind die Schlangen. Der New Yorker steht mit einer Engelsgeduld in Schlangen. Immer und überall ist mein Eindruck. Ob das eine Form der Entschleunigung ist? Die Gegend, in der…

weiter lesen