Mützenupgrade

Ich habe neulich eine Mütze aus Kaschmirgarn gestrickt. Kuschelweich, aber nicht all zu dick. Da dachte ich mir, ich könne sie ja abfüttern. Ich habe aus dem Anschlagrand Maschen aufgenommen, eine Reihe links gestrickt und dann glatt rechts weiter. Es waren nur noch ca. 20g vom Kaschmirgarn übrig, also musste…

weiter lesen

Mütze Vegamot

Merkwürdiger Name, hier ist die Anleitung.. Ich hatte noch eine mützengroße Portion von einem gut abgelagertem Kaschmirgarn „Cashmere Plus“ von Lana Grossa. Der Griff und das Strickgefühl bei diesem Garn vollkommen anders als bei dem Sockengarn aus dem letzten Beitrag. Lustig fand ich dann während des Strickens, dass der Pullover,…

weiter lesen

Regenbogen-Reste

Die wunderbare Regenbogenwolle, die ich für die Babydecke hatte färben lassen und die ich noch für die Monster-Hose verwendet hatte, reichte noch für eine Mütze. Eigentlich sollte sie für einen Baby-Kopf passend werden, aber sie passt sogar meinem dickschädeligen Modell-Kopf. Die Anleitung dafür habe ich schon vor Jahren aufgeschrieben aber…

weiter lesen

Mütze & Schal

Passend aus Possumgarn Rimu DK. Auf dem Foto kann man sehr schön den Unterschied zwischen „ungewaschen“ und „gewaschen“ erkennen. Das Garn blüht so richtig auf nach der Wäsche und entwickelt unglaublichen Flausch. Die vermeintliche Unschärfe auf dem Foto beim Schal ist in Wirklichkeit einfach nur die reine Flauschigkeit. An der…

weiter lesen

Mützen

Ich liebe es, Mützen zu stricken. Da meine Haarschneidekünstlerin mit den Stricknadlen nicht so gut umgehen kann wie mit der Schere, hab ich mal für ihren werdenden EnkelIn in der Wunschfarbe grau was genadelt. Die Anleitung von Purl Bee ist einfach nur grandios. Das strickt sich so schön…. ja, deshalb…

weiter lesen

Wechselmütze

Der Trend geht definitiv zu Wechselmütze. Damit dem Neffen nicht langweilig wird, bekommt er natürlich mehrere Mützen. Und so sieht die Mütze ohne Knabenkopf aus.   Gestrickt aus Regia Stripemania 6fach. Eigentlich sollte die Mütze für ein kleineres Baby werden, sie wurde aber einfach zu groß, obwohl ich mich sogar…

weiter lesen

Herbstzeit – Mützenzeit

Mützenstricken macht mir richtig Spaß. Selbst trage ich nur gar keine. Ist so ähnlich wie mit dem Kochen von Marmelade – das mache ich auch gern, aber ich esse keine. Die Mützenanleitung „Aviatrix“ stricke ich immer wieder gern für Kleinkinder. Hier einmal aus einem Babyalpaca-Kaschmirgarn (Ambrosia von KnitPicks) Und einmal…

weiter lesen

Urlaub vergeht immer zu schnell

Wir waren eine Woche bei schönstem Herbstwetter mit dem Wohnwagen in Deutschland unterwegs – Spreewald, Werbellinsee und dann am Drewesnsee (bei Neustrelitz). Es war toll – Ruhe, herrlich klare Luft, schöne Gegend, unglaublich viel frei herumlaufendes Getier unterschiedlichster Sorten….  Und ein deutscher Campingplatz fühlt sich sehr anders an als einer…

weiter lesen

Wendemütze

Aus einem grau-weißen Strang von inclusio, kombiniert mit einem Restknäuel in rot habe ich eine warme Doppelmütze gestrickt. Alles schön, wie ich es mag ohne Nähen, nur gestrickt. Leider hat mein Kopf-Model eine etwas zu dicke Rübe für die Mütze, sie ist ihm echt etwas zu klein.   Wenn ich…

weiter lesen

Ich muss es einfach zeigen…..

…. diese Farben machen mich süchtig… immer noch eine Reihe… und noch eine… Unglaublich. Es wildert so herrlich….. Das wird eine Howlcat oder Cowlhat… wie auch immer. Hach, ich bin hin und weg! Das Garn ist wieder von inclusio. Einen kleinen Rest habe ich noch…. das könnten Stulpen werden. Status…

weiter lesen

Fertiges

Die Wolle von inclusio hat ja Viele neugierig gemacht. Kaufen könnt ihr die Wolle hier  – dort unter „Wolle“ auswählen. Der Markenname ist HPKY (hand painted knitting yarns). Ich zeig euch mal schnell die fertige Turandot-Mütze. Ich bin sehr zufrieden mit dem Resultat, das Muster ist im Prinzip ein angepasster „Wurm“.…

weiter lesen

Mützenzeit!

muetze4

  Jetzt kann ich also auch die Mütze zeigen, die gehört im weitesten Sinne zu den Ilma-Handschuhen.  Das Garn ist Koigu Kersti, was ich noch nie verstrickt hatte. Ich hatte kleine Probestränge, die wollten einfach zu einer Mütze werden für den Neffen. Am besten gefällt mir hier der untere Rand,…

weiter lesen

Und noch eine Neffen-Mütze

Das Kind braucht was auf  für die Ohren, sagte seine Mutter. Da schwingt die Tante doch dann gern die Nadeln und zaubert dicke Jungsmützen. Ich habe zunächst genau nach Anleitung gestrickt. Aber die Abnahmen am Oberkopf waren auf so wenige Reihen verteilt, das warf ganz schön Falten. Also war ich…

weiter lesen