Knit the Cat 5

Knit the Cat 5

Ich kaufe mir seit langem keine Strickzeitungen mehr. Früher hatte ich einige im Abo (Vogue knitting und ein paar andere). Inzwischen ist es aber so, dass es mir viel lieber ist, einzelne Anleitungen zu kaufen. In den Heften ist ja selten was dabei, was mir gefällt. Bestes Beispiel ist grade wieder die aktuelle Verena – da findet sich wirklich nix, was mich auch nur ansatzweise reizen würde. Gerade bei der Verena liegt irgendwie der Schwerpunkt mehr auf der Reise an exotische Orte (Mexiko, diesmal Südafrika…) – die Stricksachen sind oft schlecht zu erkennen auf den Bildern.  Bei den Rowan-Heften stört… Weiterlesen…

Zeit für einen Selfie

Zeit für einen Selfie

Wie konnte mein Blog nur ohne auskommen bis jetzt?! Also hab ich vorhin an der roten Ampel mal eben zum Mobilfunkgerät gegriffen…   Es kommt aber weniger auf mich an als auf die Kette. Das ist eine total simple Idee – gefädelt aus Knöpfen. Ich gestehe, dass ich sie fertig erworben habe. Das war Liebe auf den ersten Blick und heute hab ich sie erstmals getragen. Sie passte ziemlich perfekt zum schwarzen Shirt in den Ausschnitt. Gekauft habe ich das gute Stück auf de Handarbeitsmesse in Köln.

Es ist in den Genen!

Mein etwas über das Normalmaß hinausgehende Strickbegeisterung wurde in der Familie oft mit Verweis auf die sagenumwobene “Tante Frieda”, ihres Zeichens Handarbeitslehrer in Verbindung gebracht. Sie war eine Tante meines Vaters, also aus meiner Großeltern-Generation. Dann ist da ja aber auch noch der Familienzweig, der in Thalheim eine Strumpffabrik betrieb. Bei ebay stolperte ich neulich über diese Anzeige. Die Strumpffabrik war wohl bis weit in die 70er Jahre in der DDR existent und lieferte Strümpfe mit Nähten vor allem in die Sowjetunion (die wollten die Nähte). Mein Vater erinnert sich noch an daran, dass der Sohn von Louis, der die… Weiterlesen…

Spontan?!

Spontan?!

Mein Abend in Zahlen: 18:23 Uhr Ankunft daheim umziehen, ab an den Herd, irgendwann gegen 18:46 Ankunft GöGa 19:01 Uhr Essen wird serviert – Kartoffeln, Spargel mit Schinken 19:16: Anruf kleine Schwester: Wie spontan bist du?! sie hätte da ne Konzertkarte übrig, 20 Uhr in Weimar 19:20: Entscheidung gefallen – ja, ich bin spontan umziehen 19:26 Abreise 19:55 Ankunft im Spiegelzelt und dann…. Feststellen, dass ich den Fotoapparat vergessen habe, deshalb nur ein verwaschenes Handyfoto. Es war ein sehr netter Abend. Liedermacher mit Gitarre und/oder Klavier pur – das ist definitiv meins. Das Programm hatte ich im November schon in… Weiterlesen…

Ich mach blau!

Ich mach blau!

Als ich gestern Abend von der Dienstreise heim kam, fand ich dieses Fuder blauer Spezialitäten von dibadu vor. Zwei sind ja schon gewickelt…. Das musste einfach sein. Dabei ist der Farbname des leuchtend blau-türkis im Vordergrund der eigentliche Kaufgrund gewesen: Sonnenschein in Alaska. Das dunkle gewickelte Garn heißt “abgetaucht”, hinten rechts das hellere blau ist “Calypso” als Seide-SeaCell-Mischung und dann noch zwei kleine Stränge in jeansböau und irgendwas mit Welle. Nun bin ich nur ganz schwer am grübeln…. Ob ich die Anleitung für die abgetaucht-Wolle kaufe oder nicht…. Die Maschenprobe fordert 27 x 29 Maschen auf 10cm in glatt rechts…. Weiterlesen…