Blütenträume

Nach zwei Waschgängen sah die Blüte so aus und ich finde, sie ist wirklich schön. Nun gibt es der Einsatzmöglichkeiten viele: als Haarschmuck, als Brosche (dafür ist dieses Exemplar allerdings ein bisschen zu groß), aber als Schmuck für eine Tasche… Ich konnte dann auch nicht widerstehen und musste gleich noch eine stricken, diesmal in blau, weil meine Tochter die rote bemängelt hatte. Die blaue ist ungefilzt aber etwas kleier als die rote war. Die blaue ist in etwa so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte. Aber jetzt habe ich grade keine Wäsche mehr, die die Blüte beim Waschgang begleiten… Weiterlesen…

Inspiration

Inspiration

Also so ein Sonntagsfrühstück auf der Terrasse ist einfach herrlich. Da brauche ich wirklich nirgendwohin in den Urlaub zu fahren – das ist Erholung pur. Sogar die Katze hat sich heute friedlich neben mich gelegt während des Frühstücks und ein Nickerchen gemacht. Gestern sind mal wieder Socken fertig geworden, allerdings war Friederike die Strickerin: Das sind Sockenwollreste geschickt verarbeitet und der zukünftige Sockenträger ist auch ganz begeistert davon. Ich habe den beschaulichen Vormittag auf der Terrasse noch zum Ausprobieren einer neuen Strickidee genutzt. Werft mal einen Blick auf den Hinterkopf meiner Cousine. Diese schicke Filzblüte trug sie letzte Woche beim… Weiterlesen…

Es ist wirklich gar grässlich!

Als Thomas heute meinte, er müsse einkaufen, stimmte ich froh zu, denn im Karstadt in Erfurt gibt es eine halbwegs sortierte Wollabteilung. Ich sollte besser sagen: gab es. Heute gab es nur Sockenwolle, irgendwelches Fransengarn und im Sonderangebot irgendwelches Polyacrylgarn in Schreifarben, irh wisst schon, die 500g Knäeul. Himmel! Dabei wollte ich nur ein Bändchengarn, um mal einen Zauberschal zu zaubern heute Abned. Nichts. Wann erbarmt sich endlich jemand und eröffnet hier in unserer Gegend einen Wolle-Laden?! Ich kann nur noch mal hieraufverweisen. So, jetzt mache ich erst mal was zu Essen, dann stricke ich eine Maschenprobe.

Sommerhitze

Ach, es tut richtig gut, wenn man im kühlen Haus die Mittagshitze am Computer verbringen kann. Ich war nicht faul, hier findet ihr eine neue Anleitung. Mir läuft zwar der Schweiss, wenn ich die Bilder nur angucke, aber der nächste Winter kommt bestimmt. Und die Dinger sind doch ein schnell gestricktes Weihnachtsgeschenk, oder?!

Ärmelstulpen

Die Anleitungssammlung ist umgezogen – in neuem Gewand sind die Anleitungen zu finden bei anleitungen.bestrickendes.de            

Nostalgie

Meine Kinder und Jungerwachsenen haben heute den alten Nintendo vom Boden geholt. Und sich köstlich bei Super Mario und Fussball amüsiert. Gott, ist das lange her….. Wer erinnert sich noch daran? Morgen werde ich dann mal Tetris spielen, mal sehen, ob ich noch die fette Rakete kriege! Ich habe auf der Terrasse gesessen und tapfer an meinem Ganpi Pullover herumgenäht, den lauen Sommerabend genossen und Musik gehört. Irgendwann gesellte sich das Jungvolk dann zu mir (weil ich einen Krug Sangria hatte). Gut, für ein Bild vom Ganpi ist es zu spät, außerdem war es dann für die Seitennähte zu dunkel… Weiterlesen…

Erntetag

Erntetag

Eigentlich ist es richtig schön, dass wir unmittelbar vor dem Haus Felder haben. Es ist auch jedes Jahr etwas anderes angepflanzt, wirklich schön. Nur ein Tag im Jahr ist wirklich grässlich: der Tag, an dem geerntet wird. Zum einen passiert das immer abends. Und dann fahren auf dem kleinen Feld etliche große Maschinen herum, machen Lärm und vor allem Staub. Soviel Staub kann man sich kaum vorstellen in der Luft. Im ersten Jahr, als wir hier wohnten, waren wir noch unbekümmert und die Kellerfenster waren auf. In den Wochen danach entdeckten wir etliche Mäuse im Keller. Jawohl WIR entdeckten die… Weiterlesen…

Was ist Stricken?!

Heute wieder keine einzige Masche gestrickt. Ich sollte über einen Namenswechsel des Bloges nachdenken. Ich habe mit meinem Sohnemann seine Bewerbungsunterlagen für das Stipendium für den Schüleraustausch fertig gemacht. Erst Fotograf, dann Formulare ausfüllen… Da war der Abend rum. Morgen dann alles mehrfach kopieren und dann ab damit und hoffen! Aber wenigstens die Babysocken will ich zeigen: Passend zum Wetter könnte ich ja endlich mal das Shapely Tank Top fertig machen – es fehlt noch die Ausschnittblende. Aber das ist ein Arbeitsschritt, zu dem ich mich massiv überwinden muss.

Ach ja,

nun hatte ich einen länglichen Blogeintrag verfasst und mein Rechner meinte vor dem Speichern abstürzen zu müssen. So hat es nicht sollen sein. Zum Stricken bin ich heute eh wieder nicht gekommen.. Mein geheimes “Cambridge-Projekt” ein Paar Babysöckchen hat gestern die Besitzer und zukünfitgen Eltern erfreut. Mit meiner Kamera habe ich irgendwelche Probleme, kann keine Bilder hochladen im Moment. Heute war ich erst mal ausführlich einkaufen, 5 Wochen mutterfreie Zeit machen sich irgendwie doch bemerkbar im Haus. Dann habe ich ein Rezept erfunden fürs leichte sommerliche Abendbrot – Ebly-Lachs-Salat. Uns hat es wirklich gut geschmeckt und es ging rasend schnell…. Weiterlesen…

Eigenartig

… fühle ich mich. die 5 Wochen Studentenleben kommen mir definitiv länger vor und ich weiss gar nicht recht, wie das morgen sein wird, wieder auf Arbeit zu gehen. Unsere Familienfete gestern war auch richtig schön. Ich weis gar nicht genau, wieviele Gäste es waren, ich glaube ca. 50 Erwachsene und eine Herde kleiner Kinder. Meine Mutter hat sich sehr gefreut über den Auftritt der Band (meine Kinder + 2 meiner Kollegen mit Sax, Schlagzeug und Gitarre). Und die Tanten meinten alle, dass das Fest wunderschoen gewesen sei – anders als sonst, aber schön. Hm, was immer das bedeutet. Es… Weiterlesen…

Wunderbare Strickbücher

So, da bin ich wieder bei meiner Tastatur, die über Umlaute verfügt. der Tag gestern war unheimlich anstrengend, ich weiß gar nicht recht wieso, aber der Flugplatz war einfach nur unheimlich voll und ich war müde. Die Prozedur zum Einchecken von leichtem Übergewicht (nein, ich meine nicht mich, sondern meine Koffer) ist definitiv überarbeitungsbedürftig bei Ryanair. Ich bin mit meinem Gepäck von Schalter zu Schalter getobt. Aber der Prozess sah das so vor, denn ich musste Formulare aufüllen lassen und letztendlich 94,5 Pfund bezahlen. Nun ja. Und nicht mal im Flugzeug bin ich zum Schlafen gekommen, mein Nachbar war ein… Weiterlesen…

Ach ja….

Nun sitze ich noch mal schnell am Computer, in einer Stunde kommt das Taxi und dann geht es heim. Die meisten sind heute morgen schon mit dem Bus in Richtung Heathrow aufgebrochen, das dauert aber auch gut 2.5 Stunden. Ich fliege ab Stansted. Der gestrige Abend hatte diese eigenartige Stimmung, die Abschiede in sich tragen – leicht pathetisch, man ist sich bewusst, dass man viele nie wieder sehen wird. Wir hatten ein wirklich exzellentes Dinner: Obst in einer geschnitzten Honigmelone, Lachsterrine mit warmen Kartoffelsalat, Hirschbraten mit Brokkoli und Broadbeans und Kartoffeln, Zabaione, Kaese und natuerlich Schokolade. Dazu hervorragenden Wein in… Weiterlesen…

Spannend!

Ueber die letzte UNO-Diskussion gibt es nicht viel zu sagen, das Thema “Massenvernichtungswaffen” ist eh ein Thema, wo man nie fertig wird…. Warum zaehlen zum Beispiel Chemiewaffen nicht zu den Massenvernichtungswaffen? DIi kann man viel einfacher und billiger als Atombomben herstellen und die koennen verheerend sein. Aber dann. Die Diskussion mit unserem “Oberboss” – es war einfach nur gut. Er ist erst seit ein paar Wochen in dieser Position und man kann nur hoffen, dass er es schafft, seine Vorstellungen von Veraenderungen durchzusetzen. Er ist ein wirklich charismatischer, sehr direkter, intelligenter, humorvoller Mensch, dessen Managementstil mir sehr gefaellt. Leider gab… Weiterlesen…

Kofferpacken

Heute morgen haben mich die Wespen wieder um 5 geweckt…. Ich glaube, davon habe ich noch nicht berichtet – auf mir verborgen gebliebenen verschlungenen Pfaden gelangen immer Wespen in mein Zimmer. Und morgens ab 5 pflegen die Biester zwischen Fenster und Vorhang zu schwirren, was ziemlichen Laerm verursacht. An Schlaf ist jedenfalls selten wieder zu denken. Und heute bin ich zwar auf Jagd gegangen, aber ich habe nur 2/3 erwischt. Jednefalls habe ich dann mit Packen begonnen und ich bin beeindruckt, WIE schwer ein kleines Koefferchen werden kann, wenn man es ordentlich packt. Nun hoffe ich, dass der verbliebene Rest… Weiterlesen…

Ziemlich gemein!

Nachdem man uns hier knapp 5 Wochen lang gemaestet hat, sind die letzten beiden Vorlesungen ueber Herzinfarkt, Fettsucht, Rauchen usw. Auf dem Stundenplan stand harmlos “The heart I + II”. Und dann entpuppte sich die Veranstaltung als Gesundheitscheck. *smile* War aber wirklich gut und interessant. Wir wurden alle vermessen und gewogen, BMI berechnet, Blutdruck gemessen und von einigen (inklusive meinereiner) wurde komplett alles moegliche im Blut untersucht. Wenn ich mal davon absehe, dass ich hier in der Zeit gut 4 kg zugenommen habe (etliche habe 6 kg und mehr zugenommen – soviel zu meiner Verteidigung), also davon abgesehen bin ich… Weiterlesen…