Philosophisches

Wenn mir beim Stricken Bedeutendes einfällt…

Der Wert von Handarbeit

Der Wert von Handarbeit

Jaja, das ist immer mal wieder ein Thema, aber mich hat es grade mal wieder zum Nachdenken gebracht. Zum einen die kleinen Dino-Schuhe von letzter Woche, an denen ich vor Fummelei ziemlich genervt herumgewerkelt habe gegen Ende und dann das hier. Dieser Haufen Gekrumpel will eine Jacke werden, x Mal habe ich getrennt und nun muss ich noch ein paar Stündchen Nähen investieren…. Mein Fazit ist jedenfalls wie immer: gestrickte Dinge kann man nicht verkaufen, so dass man auch nur in die Nähe des gesetzlichen Mindestlohnes kommt. Wenn ich mal Socken verkauft habe, dann habe ich immer die Formel Materialpreis… Weiterlesen…

Interesseantes

Zum Glück musste ich mich bislang wenig in die Hände des Gesundheitswesens begeben. Heute nun versuchte ich mit der Überweisung des Hausarztes einen Facharzttermin zu bekommen. Wir haben zwei dieser Ärzte in der Stadt. Der, den die Hausärztin empfahl, wäre bereit gewesen mich schon Ende Februar 2015 zu empfangen. Immerhin. Der zweite, den ich anrief, nahm mich heute gleich dran. Ich grübele nun, ob da vielleicht so ganz eventuell der Name der Ärzte irgendeine Rolle spielen könnte – Arzt Nummer 1 hat einen urdeutschen Namen wohingegen der zweite, bei dem ich war, einen Namen hat, der definitiv auf einen anderen… Weiterlesen…

Oh

Oh

Finde den Fehler…. Versucht mein Rechner mir mitzuteilen, dass er zu alt ist?!  

Mütter heben alles auf

Mütter heben alles auf

Heute habe ich bei meinen Eltern entdeckt, dass dort tatsächlich noch mein allerallererstes Häkelwerk aus dem Handarbeitsunterricht in Benutzung ist. Dieser wunderbare Topflappen hat nun schon fast 4 Jahrzehnte auf dem Buckel! Ich kann mich noch an die klebrigen schweißnassen Hände erinnern…. Mein erstes Strickwerk – ein Jahr nach dem Topflappen – war ein roter Pullover aus einer (ziemlich kratzigen) Wolle in Sockenwollstärke für mich. Aber auf die Wolle war ich sehr stolz, die war nämlich aus dem Westen! Wunderbar knallrot.Im Vorderteil mit weißer Musterbordüre (Fair Isle würde man es heute nennen). Für die Ärmel hatte ich dann keine Geduld… Weiterlesen…

Konfigurator-Terror

Mich erdrückt zunehmend die unglaubliche Vielfalt bei allen Produkten, die es so überreichlich bei uns gibt. Der Gatte sucht grade ein Auto aus….. himmel, was gibt es da für Ausstattungslisten und Pakete und Schnick und Schnack. Dann wollen wir ein neues Sofa…. auch hier wieder Modulsysteme mit unendlichen Kombinationsmöglichkeiten. Stoff natürlich ganz anders möglich. Und diese Ecke könnte auch ohne Lehne und mit verstellbarem Bettkasten….. ARGH. Ein Verkäufer hat uns heute stolz die Magnet-Bausteine präsentiert, wo wir alles total individuell zusammenstellen können…. der arme Kerl.  Er hat mich überhaupt nicht verstanden, als ich sagte, dass ich einfach ein Sofa sehen… Weiterlesen…

Schon wieder so eine Fummelei

Schon wieder so eine Fummelei

Das wird jetzt der Schleifenschal von Pam Powers.

Fallobst

Fallobst

Dieses Jahr tragen unsere Apfelbäume deutlich weniger als letztes Jahr, aber im Prinzip kann man doch jeden Tag eine Backschüssel voll Äpfel auflesen. Nach einem Kurzbesuch in der Maschine wird im Handumdrehen leckerster Apfelsaft aus dem Fallobst. Eine Prise Vitamin C zugegeben und der Saft wird auch nicht braun – einfach nur lecker! Ich war diese Woche wieder dienstreisend unterwegs und habe einige interessante und wirklich inspirierende Vorträge gehört. Sehr beeindruckend war der vom Leiter des digitalen Wahlkampfes von Barrack Obama, ein wirklich beeindruckender und überaschend junger Mensch. Hier ist ein interessanter Artikel über den ersten Obama-Wahlkampf. Mit wieviel Witz… Weiterlesen…

Elektronische Zeitschriften & Bücher

Ich bin ja ein bekennender eBook-Fan. habe es jetzt fast genau seit 4 Jahren und liebe es. Ich habe auch die Phase hinter mir gelassen, dass ich kostenlosen eBooks hinterherjage…. da waren definitiv zu viele Nieten dabei. Ich habe vermutlich durch diese Erfahrungen ein gutes Lektorat erst richtig schätzen gelernt. Für Papierbücher zahle ich schließlich auch und ich kaufe mir die Bücher, die ich will und genieße aber unheimlich die kostenlosen Leseproben. Schwierig finde ich schon, die Übersicht zu behalten. Ich kaufe Bücher nicht auf Vorrat, weil sie sonst in den Tiefen des Speichers verloren gehen. Aber dennoch hab ich… Weiterlesen…

Nähen

Nähen

Ein neuer Tisch hat Einzug gehalten bei uns und der braucht neue Kleider. Die Tischwäsche des Vorgängers passt ihm nicht. Wir haben ja diesen genialen Stoffhandel bei uns im Städtchen, da habe ich nettes Material erworben. Die versenden übrigens auch. Naja, nun gab es also Stoffstücke, die zu Tischdecken werden sollten…. zum Glück sind Männer ja an technischem Spielzeug interessiert und ich konnte die beiden anwesenden Herren davon überzeugen, das sie mir zur Hand gehen könnten. Mein Fazit: Nähen ist nichts für mich. Früher habe ich ja durchaus mal was genäht, aus der Not geboren, weil es nix gab… so… Weiterlesen…

Irre….

… ich bin grade über ein echt amerikanisches Rezept gestolpert, dieses hier. Da hat ja eine Portion genügend Kalorien für eine mittlere Kleinfamilie für eine Woche. Sowas meinte ich, als ich neulich über wuchtige amerikanische Rezepte sinnierte. Heute habe ich über was anderes nachgedacht: wir achten an sich drauf, so halbwegs Dinge der Saison zu kaufen. Also keine Erdbeeren im Januar usw. Der Gatte, unser Einkäufer, guckt nun immer Samstagsabends gerne mal nach, was so im Rahmen des Ausverkaufs im Angebot ist. Das ist ja sozusagen die letzte Stufe vorm Wegschmeißen. Nun hat er letzte Woche da Spargel mitgebracht. Und… Weiterlesen…