angela

Erbstücke

Erbstücke

Zu Weihnachten bekam ich ja von meiner Tante schon diese interessanten Strickkarten. Heute war sie wieder da und brachte mir ein echtes “Erbstück” – ihren Strickkorb. Der Korb ist 2 Jahre älter als ich und alle Babysachen, die sie für mich gestrickt hat, lagen da schon drin Und einen Korb in dieser Größe und Art hab ich wirklich noch nicht. Schön, oder? Dafür hab ich dann auch das gute Geschirr rausgeholt, um dem Tantchen (nebst Onkel) österliches Kaffeetrinken mit Kokoskuchen und Himbeer-Sahne-Torte zu kredenzen. Sogar das Silber hab ich poliert! Das Geschirr ist auch ca. 50 Jahre alt und wirkt… Weiterlesen…

Oh

Oh

Finde den Fehler…. Versucht mein Rechner mir mitzuteilen, dass er zu alt ist?!  

An mir liegt es nun wirklich nicht!

An mir liegt es nun wirklich nicht!

… wenn das nix wird mit dem Wirtschaftsaufschwung. Absolut selbstlos stürze ich mich in den Konsum… ich mache mit beim Shoppen für den Weltfrieden! Sind sie nicht toll? Ersatzkauf für die Schuhe vom letzten Jahr, die leider kaputt gingen (wurden finanziell ersetzt, konnten aber nicht ausgetauscht werden). Die Lieferung erfolgte mit passendem Nagellack… sehr nett! Und dann habe ich ein neues Küchenexperiment erfolgreich absolviert – eine Kichererbsenpizza gab es heute. Hier findet sich das Rezept. Ich habe gestern auch extra noch Harissa zubereitet. Das mache ich natürlich nach dem Rezept von Ottolenghi… das gelingt perfekt!

VeganRike: Schweizer Tage

Sonntag Abend hatten wir mal wieder ein Wohnzimmerkonzert in unserem, genau, Wohnzimmer. Da das Wetter einfach zu sommerlich war, konnten wir unsere 40er-Gaeste-Marke nicht wieder knacken, aber die, die nicht da waren, haben echt einen schoenen Abend verpasst. Leider habe ich ihn selber halb verpasst, weil ich gegen 20 Uhr zum Zug aufbrach, der mich nach Lausanne bringen sollte. Natuerlich nicht direkt, sondern ueber Basel und Bern, und da ging das Problem dann los als der erste Zug 35 Minuten Verspaetung hatte. Aber kein Problem, schliesslich hatte ich ihn weiser Voraussicht ja nicht die letztmoegliche, sondern die vorletztmoegliche Verbindung gewaehlt,… Weiterlesen…

VeganRike: Wochenbericht

Phew, letzte Woche hatte wirklich genug Arbeitsaufkommen fuer einen ganzen Monat, darunter hatte die Blogtaetigkeit doch sehr zu leiden. Veganisiert wurde trotzdem, hier also eine Zusammenfassung der Erkenntnisse der letzten Woche: * Ich mag Tofu. Sehr. Wirklich lustig, dass ich das vorher noch nie probiert habe! Am vorletzten Wochenende gab es eine grosse Tofugrillsause und ich fand’s richtig lecker. Tofuwuerste sind aber definitiv eher weit unten auf der Ranglinste, am besten geht: Raeuchertofu mit Sambal Oelek und Rosinen und/oder Sesam und Tofu mit italienischen Kraeuter. Yummy. * Traue niemals einer Kochzeitangabe auf einer Verpackung. Besonders nicht, wenn es sich a)… Weiterlesen…

Strickauftrag

Strickauftrag

So, nun haben sich tatsächlich 4 Mädels zum Teststricken gemeldet…. also Anja wohnt bei mir im Ort…. mit ihr habe ich jetzt noch anderes Teststricken vereinbart (ich habe am Wochenende noch 2 verschiedene Stulpen entworfen). Bleiben also 3 strickwütige Damen.  Meine völlig unabhängie Glücksfee (naja, wie heißen männliche Feen? Faun?) hat DORIS ausgewählt. Ich hab ihn einfach gefragt: wer soll gewinnen – Doris, Linda oder Regina – er wusste absolut nicht, worum es geht und grübelte… und sagte “Doris”. Die Anleitung ist schon fertig…. das Garn geht bald auf Reisen. Zur Zeit ist es wirklich so, dass ich meinen sprudelnden… Weiterlesen…

Das Image vom Stricken

…ist aus meiner Sicht in Deutschland nach wie vor “omahaft”. Da mag man noch so viel vom Hype reden, den es gibt, aber eigentlich… Mal sehen, wie lange diese – in meinen Augen – potthässlichen Häkelmützen noch die Lande verzieren. Der Hype um das megadicke Spaghettigarn ist jedenfalls schon wieder vorbei, finde ich. Warum ich das Thema aufgreife? Gestern Abend beim Polizeiruf fiel es mir wieder so richtig auf… da sind die “Öko-Spinner”, die zum einen als arm und zum anderen eben als “alternativ” dargestellt werden…. und die tragen allesamt merkwürdige Strickklamotten. Wobei die Hauptheldin auch mal einen flauschig geratenen… Weiterlesen…